Wiege selber bauen – Die 6 besten Anleitungen

Nachwuchs kündigt sich an, du findest im Handel aber keine Wiege die dir gefällt, beziehungsweise die Modelle sind dir alle zu teuer? Dann bau doch einfach selbst eine Wiege. Ein wenig handwerkliches Geschick solltest du mitbringen, aber wenn du mit Holz umgehen kannst, sollte dieses Projekt kein Problem für dich sein.

Selbstgebaute Babywiege in 2 Tagen

Dieses Video zeigt dir ausführlich, wie du eine eigene Babywiege bauen kannst. Lass dich inspirieren und sammel wichtige Informationen für dein eigenes Wiegenprojekt.

Eine Wiege eignet sich perfekt für Säuglinge und Kleinkinder, die Probleme beim Einschlafen haben und nur durch Bewegung in den Schlaf gewiegt werden können. Der Bau einer eigenen Wiege verlangt zwar ein wenig handwerkliches Geschick, sollte aber von jedem Hobbyheimwerker leicht zur meistern sein.

Die eigene Wiege selbst gebaut

Du brauchst:

– 4 MPX-Platten 72 x 56 cm (10 oder 12 mm dick) – Kopf- und Fußteil
– 2 MPX-Platten 93 x 35 cm (10 oder 12 mm dick) – Seitenwände
– 1 MPX-Platten 90,5 x 42 cm (10 oder 12 mm dick) – Bodenplatte
– 2 Massivholzleisten 2 x 2 x 90 cm – Trageleisten
– 4 Massivholzabstandhalter 5,8 cm (Durchmesser 5 cm)
– 2 Abstandhalter 33 x 2 x 2 cm (Massivholz)

Lasse die Platten am besten im Baumarkt in deine gewünschte Größe zuschneiden. Im nächsten Schritt werden in die zwei Längskanten der Bodenplatte und der Trageleisten Schrägen eingearbeitet. Mit einem Putz- oder Doppelhobel klappt das am besten. Verleime nun die Seiten mit Holzleim an die mit einer Schräge versehenen Trageleisten. Verbinde nun jeweils ein Kopf- und ein Fußteil mit den Seiten. Bis diese Konstruktion getrocknet ist, musst du sie mit Schraubzwingen fixieren. Um mehr Stabilität zu erhalten, verschraubst du nach dem Trocknen die Teile miteinander. Nun schraubst du die Bodenplatte von unten an die Seitenteile. Mit den Abstandhaltern leimst du nun jeweils das äußere Fuß- und Kopfteil an die Innenteile.
ähnlicher artikel