Wickelkommode selber bauen – Die besten Tipps und Tricks

Nachdem ein neuer Mensch das Licht der Welt erblickt hat, steht man viel Zeit vor dem Wickeltisch. Wenn dieser dann nicht die richtige Höhe hat, kann das auf die Dauer sehr schmerzhaft werden. Um dem entgegen zu wirken, kann man sich mit wenigen Mitteln eine individuelle Wickelkommode selber bauen.

Eine Wickelkommode selber bauen

Von der Zeichnung bis zur fertigen, lackierten Kommode zeigt dir dieses Video die Entstehung einer individuell entwickelten Wickelkommode.

Im Handel gibt es viele wunderschöne Wickelkommoden, die auch ihren Zweck perfekt erfüllen. Eine solche Kommode zu kaufen hat aber zwei Nachteile:
1. Die Höhe der Wickeltische ist nicht unbedingt auf die Körpergröße der Eltern angepasst.
2. Das Möbelstück Wickelkommode erfüllt in den ersten paar Monaten seinen Zweck, hat aber, nachdem das Baby nicht mehr gewickelt werden muss, ausgedient.

Also selbst ans Werk

Was liegt da näher, als sich selber eine Wickelkommode, bzw. einen Wickeltisch zu bauen. Wer sich selber eine Kommode baut, hat den Vorteil, dass er die Höhe ganz individuell an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Mit viel Liebe zum Detail lassen sich wunderschöne Kommoden selber schreinern.
Da kommt aber dann der zweite Faktor wieder ins Spiel. Die schöne Wickelkommode hat ausgedient und verstaubt im Keller. Eine praktischere und günstigere Lösung sind hochklappbare Wickeltische, bzw. Wickelauflagen für Kommoden. Diese lassen sich nach der Benutzung nämlich ganz leicht wieder abmontieren und die Kommode kann wieder zu einem anderen Zweck genutzt werden.

Wer mehrere Kinder plant, hat vielleicht Zeit und Muße, viel Arbeit in eine eigene Kommode zu stecken. Diese erfüllt ja dann auch über mehrere Jahre ihren Zweck, ist aber nicht unbedingt billig.