Weißwandreifen selber machen – Wichtige Tipps und Hinweise

Um die 60er Jahre herum waren Weißwandreifen herstellerbedingt - heute ist dieses Highlight teuer und gilt als chic. Weißwandringe für Reifen dürfen zwar gekauft, aber nicht benutzt werden. Wer sich ein solches Accessoire von fachmännischer Seite aus kauft, bezahlt viel Geld. Eine weitere Möglichkeit ist, Weißwandreifen selber zu machen. Hier erfährst du, wie's geht.

Reifen ansprühen

In diesem Video kannst du dir anschauen, wie aus einem normalen Reifen mittels Sprühfarbe ein schicker Weißwandreifen entsteht. Nachmachen auf eigene Gefahr.

Das Selbermachen von Weißwandreifen ist eine kontroverse Sache. Weißwandringe kann man in Deutschland zwar kaufen, diese eigenständig am Reifen anzubringen, ist aber nicht erlaubt. Weißwandreifen vom Fachmann sind eine teure Spielerei, die sich nicht jeder unbedingt leisten möchte. Nun bleibt noch die Möglichkeit, den Reifen selbst einen weißen Ring zu lackieren.

Vorteile des Lackierens von Reifen

  • günstiger als fertige Weißwandreifen zu kaufen
  • Spaß an der Arbeit
  • einfach, leicht realisierbar

Kaufe dir für diesen Zweck spezielle Gummifarbe, die den Reifen nicht angreift und nicht abblättert.

Nachteile des Lackierens von Reifen

  • Bei der Verwendung von falscher Farbe wird der Reifen angegriffen und die Fahrsicherheit ist in Gefahr
  • Verfärbung der Reifen
  • Reifen altern schneller

Das Lackieren eines Reifens geschieht auf eigene Gefahr. Jeder Autobesitzer ist sich selbst über die Konsequenzen seines Handelns bewusst und muss für sich selbst entscheiden, welche Risiken er in Kauf nimmt.

ähnlicher artikel