Wandtattoo selber machen – 3 einfache Methoden

Wandtattoos kannst du in vielen Farben und Formen im Handel kaufen. Doch oft sind sie verhältnismäßig sehr teuer. Es gibt aber günstigere Möglichkeiten: Mach dein Wandtattoo ganz einfach selber. Wie das geht erfährst du hier.

Wandtattoo mit selbst klebender Folie

Wie du ein Wandtattoo mit einer selbst klebenden Folie ganze einfach selber gestalten kannst, erfährst du unter diesem Link.

Wandtattoos muss du nicht für teures Geld kaufen. Du kannst sie leicht zuhause selber machen. Dafür gibt es mehrere Methoden:

1. Wandtattoo mit Folie

Die erste Möglichkeit ist ein Wandattoo mit selbst klebender Folie. Drucke dazu einfach dein gewünschtes Motiv aus und schneide die Vorlage sauber aus. Lege diese auf die Rückseite deiner Folie und zeichne sie auf. Dann schneidest du mit einem Cuttermesser oder Skalpell die Linien sauber ab – fertig ist dein Wandtattoo. Je detaillierter deine Vorlage ist, umso kleiner sollte dein Werkzeug sein.

2. Wandtattoo mit Schablone

Für die zweite Methode musst du dein Motiv wieder vom PC aus ausdrucken. Dieses Mal schneidest du aber nicht das Motiv aus, sondern drumherum, sodass du eine Schablone erhältst. Diese hältst du an die Wand und pinselst oder sprühst dein Motiv mit Farbe an die Wand.

3. Wandtattoo mit Beamer

Für die dritte Methode musst du deine Vorlage nicht ausdrucken. Du wirfst sie einfach mit einem Beamer an die gewünschte Stelle an der Wand und zeichnest sie mit Bleistift ab. Dann kannst du sie mit Pinseln in den Farben deiner Wahl nachmalen. Für diese Methode musst du am saubersten arbeiten.
ähnlicher artikel