Vulkan selber machen – Ein eigener Vulkanausbruch für zuhause

Ein eigener Vulkanausbruch im Kinderzimmer. Wäre das nicht cool? Kein gefährlicher natürlich, sondern nur ein kleiner, der spannend aussieht? Nichts leichter als das. Es gibt verschiedene Methoden, einen kleinen Vulkan für zuhause zu bauen. Die Anleitungen dazu findest du hier.

Einfacher Vulkan mit Backpulver

Hier siehst du, wie ein kleiner Vulkan mit Backpulver ganz einfach im Kinderzimmer ausbricht. Schritt für Schritt wird dir alles Wichtige erklärt.

Hinweis: Kinder dürfen dieses Experiment nur unter Aufsicht Erwachsener durchführen.

Einen echten Vulkanausbruch möchte wohl keiner von uns erleben, denn das kann ganz schön gefährlich sein. Aber wäre ein eigener ungefährlicher Vulkan für zuhause nicht cool?

Wie entsteht ein Vulkanausbruch?

Bei einem richtigen Vulkan entsteht durch Gase viel Druck in einem Berg. Übersteigt dieser Druck einen bestimmten Punkt, bricht der Vulkan aus und Lava strömt den Berg herunter.

Bei deinem Zimmer-Vulkan für zuhause sind auch chemische Reaktionen für einen Ausbruch verantwortlich. Du wählst als Lava zum Beispiel Zitronensäure und Natron. Dann färbst du ein wenig Wasser rot, damit es auch aussieht wie echte Lava. Wenn du das Wasser dann zu der Säure-Natron-Mischung kippst, reagieren die beiden chemischen Stoffe miteinander und Kohlensäure entsteht, die deinen Vulkan zum Ausbruch bringt. Am besten sieht der Vulkan natürlich aus, wenn du einen richtigen Berg um das Gefäß herum baust, in das du die Stoffe geschüttet hast. Ausführliche Anleitungen für den Bau von richtig coolen Vulkanen findest du oben.

Bitte beachte, dass du dieses Experiment nur unter Aufsicht Erwachsener durchführen darfst und sicherheitshalber eine Schutzbrille tragen solltest.

ähnlicher artikel