Teppich selber machen – Knüpfen, stricken oder häkeln?

Mit den unterschiedlichsten Methoden lassen sich wunderschöne, flauschige, dekorative, bunte oder einfarbige Teppiche selber machen. Ob du lieber häkelst, strickst, knüpfst oder zusammen nähst - für jeden ist hier das Richtige dabei.

Bunter Konfettiteppich setzt Akzente

Dieser einfache quietschbunte Teppich aus Filz-Konfetti sorgt für herrliche Kontraste auf deinem Boden. Wie du diesen fröhlichen Teppich selber machen kannst, erfährst du in diesem Video.

Teppiche werten jeden Raum enorm auf. Ob als buntes Highlight oder einfarbigen Akzent – Teppiche schenken deinem Zuhause eine gemütliche Atmosphäre. Du kannst deinen persönlichen Teppich aus den unterschiedlichsten Materialien zusammen stellen. Eine coole Upcycling-Idee sind alte T-Shirts.

Raffinierte Teppiche aus alten T-Shirts

1. Teppich flechten

Du brauchst:

  • T-Shirtreste in verschiedenen Farben
  • ein Stück Jersey-Stoff in deiner Wunschgröße
  • Textilkleber
  • eine Schere
  • eine Nähmaschine oder Nadel und Faden

Schneide die T-Shirts in Streifen und flechte diese Streifen zu langen Schnüren zusammen. Diese sollten ca. 5-10 cm länger als dein Stück Stoff sein. Klebe die Streifen dann mit dem Textilkleber auf dein Stück Stoff, sodass auf beiden Seiten die gleiche Menge absteht. Nähe dann die Schüre an beiden Seiten deines Stoffstücks fest – fertig ist dein Fransenteppich.

2. runden Teppich häkeln/flechten

Du brauchst:

  • T-Shirtreste in verschiedenen Farben
  • eine Nähmaschine
  • eine Häkelnadel

Wie in der vorherigen Anleitung schneidest du dir zunächst lange Streifen aus deinen alten T-Shirts aus. Nun hast du zwei Möglichkeiten. Du kannst die Streifen nun entweder wie oben zusammen flechten. Bei dieser Methode legst du deine geflochtenen Schnüre in Kreisen aneinander und nähst die einzelnen Bahnen zusammen. Möchtest du häkeln, beginnst du mit einem Fadenring, in den du 12 Stäbchen einarbeitest und den du mit einer Kettenmasche schließt. Nun häkelst du drei Luftmaschen und verdoppelst jedes Stäbchen deines Rings. In jeder Runde verdoppelst du nun die jeweiligen Stäbchen. Dritte Runde (jedes dritte Stäbchen 2 mal), vierte Runde (jedes vierte Stäbchen 2 mal) und so weiter. Wenn du die gewünschte Größe erreicht hast, schließt du deine Runde mit einer Kettenmasche.
ähnlicher artikel