So machst du einen kuscheligen Teddybären selber

Ein selbst gemachter Teddybär ist wohl das schönste Geschenk für das eigene (Paten-)Kind, Geschwister, Verwandte oder Kinder von Freunden. Hier findest du Anleitungen für super süße selbst gemachte Teddybären.

Leichter Amigurumi Teddybär

Teil 1 einer Häkelanleitungen für einen leichten Teddybären findest du hier. Greif zu Nadel und Wolle und los geht's!

Kuscheltiere lassen Kinderherzen höher schlagen. Wie wäre es, wenn du einen eigenen Teddybären selber machst?

Teddybär aus Kuschelhandschuh

Du brauchst:
– einen Handschuh (am besten aus einem weichen Material, das an Fell erinnert)
– Füllwatte
– Knöpfe oder Perlen (für die Augen)
– Nadel, Faden, Schere

Beginne damit, die mittleren beiden Finger des Handschuhs abzuschneiden. Drehe dann den Handschuh um und nähe die entstandenen Löcher zu. Wenn du den Handschuh wieder umdrehst, kannst du jetzt schon 2 Beine und einen Arm erkennen. Schneide einen der Finger, die du eben abgeschnitten hast, schräg an – er wird der zweite Arm. Schneide nun in den Handschuh an die Stelle, an die der zweite Arm soll, ein Loch und nähe den Arm von innen fest. Den übrig gebliebenen Arm schneidest du nun in zwei Teile – das werden deine Ohren. Nähe die offenen Stellen und befülle deinen Handschuhbären mit Watte. Wichtig ist, dass alle Beine und Arme genug Watte abbekommen. Jetzt musst du den Kopf zunähen. Nimm dafür am besten einen etwas dickeren Faden. Nun fehlen nur noch die Ohren. Nähe sie an den gewünschten Stellen an, wichtig ist, dass sie parallel zueinander stehen. Um den Kopf des Bären hervorzuheben, spannst du nun einen etwas dickeren Faden um den Hals. Jetzt fehlt nur noch das Gesicht. Nähe dazu einen Knopf als Nase und zwei Perlen als Augen an den Kopf. Soll dein Bär noch einen Mund haben, kannst du diesen mit einem dickeren, dunklen Faden Faden auf den Kopf nähen – Fertig ist dein Handschuhbär.

ähnlicher artikel