Sonnensegel selber bauen – Romantischer Sonnenschutz

Unbeschwert Sonnenstunden auf der Terrasse genießen? Das funktioniert mit einem Sonnensegel. Ein solcher Sonnenschutz lässt sich ganz leicht selber bauen.

Sonnensegel auch wasserdicht?

Dein Sonnensegel für die Terrasse soll nicht nur vor Sonne schützen, sondern gleichzeitig auch wasserabweisend sein? Was du dafür beachten musst, wird dir ausführlich in diesem Video erklärt.

Sonnensegel dienen dem Schutz vor zu starker Sonneneinstrahlung auf dem Balkon oder der Terrasse. Doch auch als Dekoelement im Haus lässt sich ein solches Segel wunderbar verwenden. Möchtest du ein eigenes Sonnensegel bauen, musst du ein paar Dinge beachten.

Sonnensegel Marke Eigenbaue – So geht’s!

Möchtest du ein eigenes Sonnensegel bauen, musst du dich zunächst für einen Stoff entscheiden:

  • Ein einfaches Laken lässt sich schnell zum Sonnensegel umfunktionieren.
  • Markisen – und Segelstoff ist teurer, dafür lichtbeständig, robust verarbeitet und verfügt im Idealfall über UV-Schutz.

Bei der Wahl des Stoffes kommt es darauf an, welche Kriterien dir wichtig sind. Möchtest du ein dekoratives und günstiges Segel herstellen, das ein wenig Schatten spendet, reicht ein Laken aus. Soll das Segel aber tatsächlich vor zu hoher UV-Strahlung schützen und im besten Fall auch noch wasserabweisend sein, solltest du zu robusterem Segelstoff greifen. Einzelne Stoffteile lassen sich am besten mit einer Nähmaschine zusammen nähen, achte dabei aber auf die Wahl der richtigen Nadel, Markisen- und Segelstoff kann sehr dick sein.

Für die Befestigung des Segels gibt es auch unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Einfache Stricke oder Seile lassen sich an Balkonstäben oder umliegenden Bäumen befestigen.
  • Um die Montage leichter zu machen, plane am besten Ösen an den Rändern deines Tuchs mit ein, diese gibt es im Baumarkt oder Bastelladen zu kaufen.
  • Spezielle Halterungen für Sonnensegel lassen sich im Baumarkt und Internethandel kaufen. Diese garantieren eine wetterfeste Montage.

ähnlicher artikel