Solarheizung selber bauen – Heize mit der Kraft der Sonne

Mit der Kraft der Sonne zu heizen ist eine praktische, heizkostensparende und umweltschonende Alternative zur herkömmlichen Heizung. Möchtest du aber nicht direkt dein ganzes Dach mit Sonnenkollektoren zu bauen, bietet sich eine kleinere Lösung an. Hier findest du praktische Anleitungen für eigene, kleine Solarheizungen.

Wie funktioniert eine Solarheizung?

Dieses Video zeigt dir eine Solarheizung Marke Eigenbau. Lass dich zum Nachbauen inspirieren. Es ist gar nicht so schwer, wie es sich anhört.

Erneuerbare Energie wird immer wichtiger für unsere Umwelt. Die Energie der Sonne ist eine davon. Die Sonne ist ein regenerativer Energieträger, der unerschöpflich zur Verfügung steht.
Solaranlagen unterscheiden sich in drei Kategorien. Thermische Solaranlagen erzeugen Wärmeenergie im niedrigeren Temperaturbereich. Sie werden daher hautpsächlich in Haushalten benutzt. Thermische Solarkraftwerke hingegen sorgen für eine wesentlich höhere Energiegewinnung, bei der die Wärme meist in elektrischen Strom umgewandelt wird. Aus Photovoltaikanlagen wird elektrische Energie in Form von Gleichstrom gewonnen.

Die eigene Solaranlage für zuhause

Für den Eigenbau eignet sich daher eine kleine thermische Solaranlage, die wenig Aufwand kostet und trotzdem einen Teil zur Umwelt beiträgt und Heizkosten spart. Für die einfachste Lösung benötigst du nur einen Blechkasten, schwarze Farbe, Kupferrohre und eine Glasscheibe. Die Anleitung dazu findest du oben.
Das Ganze funktioniert ganz einfach. Schwarze Oberflächen erhitzen sich leicht im Sonnenlicht. Ähnlich wie in einem Treibhaus sorgt die Sonneneinstrahlung dann für die Erwärmung des durch den Kollektor geleiteten Wassers.

Überlegst du, deine Sonnenkollektoren auf dem Dach anzubringen, solltest du dies in Richtung Süden tun. Eine Ausrichtung in einem Winkel von 25 bis 50 Grad sorgt zudem für mehr Energiegewinnung. Ideal ist eine Dachneigung von 45 Grad. Wichtig ist zudem, dass umliegende Bäume und Büsche keine unnötigen Schatten werfen. Du sollte dir also gut überlegen, wo du deine Solaranlage platzierst, damit sie so viel Gewinn wie möglich erzielt.

ähnlicher artikel