Schleifen selber machen – So bindest du richtig!

Hübsche Schleifen werten Kleidungsstücke auf, können ein süßes Accessoire im Haar sein oder sorgen für den richtigen Pepp bei der Geschenkverpackung. Hier findest du praktische Anleitungen für süße Schleifen für jeden Zweck.

Schleife mit 6 Bögen einfach selber machen

Dieses Video zeigt dir, wie du aus einfachem Schleifenband eine Schleife mit 6 Bögen leicht selber machen kannst. Ob für's Haar, Schmuck an Kleidung oder für Geschenke - diese Schleife lässt sich vielseitig verwenden.

Wunderschöne Schleifen lassen sich für die unterschiedlichsten Zwecke benutzen. Praktische Anleitungen findest du oben. Aber wofür kann man solche Schleifen benutzen?

Kreative Verwendungsbeispiele von Schleifen

  • Der Klassiker: Als Geschenkverpackung. Aber muss es immer Geschenkband sein? Peppe ein Geschenk mit einer Stoffschleife auf!
  • Schleifen im Haar: Eine riesige Schleife an einem Haarband, eine kleine Haarspange mit Schleife am geflochetenen Zopf – Schleifen sehen herrlich aus in deinen Haaren.
  • Schleifen als Schmuck: Eine kleine Schleife kannst du auf einen Ringrohling kleben, eine größere kannst du dir um das Handgelenk binden. Oder du benutzt sie als Kettenanhänger? Werde kreativ!
  • Schleifen als Accessoires: An deinen Kleidungsstücken können Schleifen ebenfalls große Wirkung erzeugen. Als Brosche über die Brust gepinnt oder frech am Kragen fest gemacht!
  • Nageldesign: Du liebst bunte Nägel? Kleine süße Schleifchen kannst du in dein Nageldesign einarbeiten.
  • Backe, backe Kuchen: Schleifen aus Fondant kannst du perfekt für Torten, Kuchen, Cupcakes oder Muffins benutzen. Oder du peppst Cakepopps mit süßen Schleifchen auf?
  • Schleifen als Deko: Vor allem bei der Weihnachtsdekoration sind Schleifen sehr beliebt. Aber auch zu anderen Jahreszeiten lassen sich kleine Schleifchen super in deine Inneneinrichtung einbauen. Du kannst zum Beispiel kleine Schleifen an deinen Olivenbaum oder deine Palme binden.

ähnlicher artikel