Pool selber bauen – Vom Mini-Pool bis Luxus-Schwimmbad

Ob Bausatz oder 100% Eigenleistung, Mini-Pool oder großes, überdachtes Schwimmbad. Es ist ein Traum, einen eigenen Pool im Garten zu haben, schnell zwischendurch hineinspringen zu können und es nicht mit anderen Menschen teilen zu müssen.

Poolbau mit Bausatz und weiteren Informationen

Man mag auf den ersten Blick Werbung für einen Baumarkt vermuten, doch in diesem Video erfährst du viel zum Thema Poolbau. Vor deinem Baubeginn solltest du es dir deshalb unbedingt ansehen.

Beim Bau eines Pools kommt es in erster Linie auf die Wasserdichtheit an. Wenn du das beachtest, kannst du aus fast allem einen Badepool bauen. Ebene Flächen werden wasserfest versiegelt. Unebene Materialien oder welche, die etwas flexibel sind, wirst du meist mit Folie auskleiden müssen.

Es gibt die Möglichkeit, auf fertige Becken oder Bausätze zurück zu greifen oder aber du baust die Umrandung selbst. Wenn du diese selbst hochziehen möchtest, achte unbedingt auf Stabilität. Je nach Größe des Wasserbeckens befinden sich mehrere Hundert bis mehrere Tausend Liter Wasser darin. Der Druck auf die Außenwände ist immens und wird fast immer unterschätzt. Eine einfach hingesetzte Mauer wird nicht halten. Sie wird entweder brechen oder mit der Zeit immer mehr Risse bekommen.

Offene Pools haben den Nachteil, dass viel Laub und Getier hinein gerät. Wenn du das nicht magst, lässt sich das mit einer Bedachung vermeiden. Diese muss natürlich durchsichtig sein, damit du beim Baden in die Natur schauen kannst. Einen Glaser damit zu beauftragen ist schier unbezahlbar. Eine Möglichkeit wäre, auf fertige Gewächshäuser zurückzugreifen. Manchmal finden sich in Kleinanzeigenmärkten auch günstige Angebote für Wintergärten zum Selbstabbau. Für eine Poolüberdachung die optimale Lösung.