Paravent selber bauen – Die 5 kreativsten Ideen

Ein Paravent trennt zwei Raumteile dekorativ voneinander ab oder sorgt für Schutz vor Wind. Dieses Projekt selber zu bauen, ist im Nullkommanix realisiert. Für die meisten, folgenden Anleitungen brauchst du nicht einmal einen halben Tag.

Stylischer Paravent aus Schallplatten

Warum Altes wegschmeißen, wenn man daraus etwas Tolles, Neues bauen kann? Zum Beispiel diesen hippen Paravent aus alten Schallplatten.

Der Paravent (auch bekannt als Spanische Wand oder Wandschirm) bezeichnet eine zusammenlegbare und überall aufstellbare flexible Wand. Er wird zum Schutz gegen Wind oder als Sichtschutz und Trennelement verwendet. Vor allem in Krankenhäusern wurde er zum Abtrennen zwischen den Krankenbetten benutzt. Anders als der Name „Spanische Wand“ vermuten lässt, stammt dieses Möbelstück nicht aus Europa, sondern wurde in China erfunden und ist auch in der heutigen asiatischen Architektur noch weit verbreitet.

Ein Paravent für dein Zuhause

Statt den Paravent im Laden zu kaufen, kann man ihn ganz einfach selber bauen. Entweder komplett aus Holz mit Dekoelementen gefertigt, mit Seide, Tapete oder Flies bespannt – der Paravent wertet als moderner Raumteiler jedes Zimmer auf. Je nachdem, welche Funktion er erfüllen soll, musst du dir überlegen, wie du ihn anfertigst. Als kompletter Sichtschutz ist ein durchlässiger Stoff eher unpraktisch, als reines Dekoelement dafür umso beliebter. Damit du deinen Paravent wieder auf und abbauen kannst, musst du die einzelnen Teile mit Scharnieren aneinander befestigen. So lässt sich dein persönlicher Paravent zusammen klappen und ganz einfach in einer Ecke oder neben dem Schrank verstauen, sollte er mal nicht gebraucht werden.

ähnlicher artikel