Lichtorgel selber bauen – Das darf auf keiner Party fehlen

Eine Lichtorgel, die perfekt auf deine Musik abgestimmt ist, darf auf keiner coolen Party fehlen. Natürlich gibt es viele Bausätze und fertige Lichtorgeln im Handel zu kaufen, diese können aber sehr teuer werden. Wie wäre es also, wenn du dich selbst ans Werk traust? Mit ein wenig technischem Verständnis sollte eine selbst gebaute Lichtorgel kein Problem für dich darstellen. Wichtig ist nur, dass du weißt, wie Schaltpläne funktionieren.

Selbst gebaute Lichtorgel aus Flaschen

In diesem Video erfährst du, wie du aus 3 Flaschen eine Lichtorgel bauen kannst, die perfekt auf deine Musik abgestimmt ist. Rotes Licht für niedrige Frequenzen, blaues für mittlere und grünes Licht für hohe Frequenzen. Möchtest du andere Farben verwenden ist das natürlich auch möglich.

Lass deinen Partyraum leuchten und baue dir eine eigene persönliche Lichtorgel für zuhause. Für dieses Projekt solltest du ein wenig technisches Verständnis im Bereich Elektronik mitbringen und zumindest einen Schaltplan schon einmal gesehen haben, bzw. wissen, wie du ihn in die Realität umsetzt. Unter den Links oben findest du zahlreiche Schaltpläne für deine eigene Lichtorgel, die von der kleinen Taschenorgel bis hin zu größeren 3-Kanal-Orgeln reichen.

Material für eine Lichtorgel

Bevor du dich an den Bau einer eigenen munter blickenden Lichtorgel setzt, solltest du dir darüber im Klaren sein, dass du eine Menge Material benötigst. Nur mit 3 LED-Lampen ist es da nicht getan. Für die oben verlinkte 3-Kanal-Lichtorgel benötigst du folgendes Material:

– 1 Stück Lochrasterplatine (70x120mm)
– 2 zweipolige Anschlussklemmen
– 3 Widerstände 200 Ohm
– 3 Widerstände 1 Kiloohm
– 3 Widerstände 10 Kiloohm
– 1 Widerstand 100K
– 1 Widerstand 270R
– 1 Widerstand 470R
– 1 Potentiometer 500K
– 5 Transitoren BC548
– 1 Transistor BC556
– 4 Dioden 1N4148
– 3 Kondensatoren 100nF
– 1 Kondensator 10nF
– 1 Kohlemikrofon (findest du in alten Telefonhörern)
– 6 LEDs pro Kanal (jeweils in deiner gewünschten Farbe)

optional:
– 1 Diode 1N4001-1N4007
– 1 Kondensator mit 1000µF zur Unterdrückung von Störungen der Stromquelle

Säge dir nun zunächst die Platine in die richtige größe zurecht und stecke alle Bauteile nach dem Schaltplan auf die Platine. Fange mit der Stromversorgung (rot im Plan) an, mache mit der Vorverstärkung (hellblau) und dem Endverstärker (grün) weiter und stecke zum Schluss die LEDs ein (gelb). Löte nun alle zusammen, schließe das Mikrofon an und fertig ist deine kleine Lichtorgel.