Kindersachen selber machen – Süße Kleidung und praktische Accessoires

Seine Kinder passend einzukleiden und praktische Accessoires zur Hand zu haben kann auf Dauer ganz schön teuer werden. Wie wäre es, wenn du deine Kindersachen in Zukunft einfach selber machst? Hier findest du zahlreiche Anleitungen zum Häkeln, Stricken und Nähen - lass deiner Kreativität freien Lauf.

Mitwachs-Strampler

Welche frisch gebackenen Eltern kennen das nicht? Kaum hat man neue Kleidung für den kleinen Sprössling gekauft, ist sie schon wieder zu klein. Dieser Mitwachs-Strampler bietet die Lösung.

Warum Kindersachen teuer im Laden kaufen oder im Internet bestellen, wenn man sie auch selber machen kann? Setz dich an deine Nähmaschine, schnapp dir Wolle und Häkel- oder Stricknadeln und zaubere herrliche Kleidung oder Accessoires für deine Kinder.

Praktisches Windeletui

Die Bilder zu dieser Anleitung findest du oben unter dem Link „Windeletui selber nähen“

Du brauchst:

– 1x Außenstoff 25,5 x 36 cm
– 1x Vlieseline H630 24,5 x 35 cm
– 1x Innenstoff 25,5 x 36 cm
– 2x große Taschen 16,5 x 25,5 cm
– 2x kleine Taschen 19 x 25,5 cm
– 1x Stoffstreifen für Schnuller 13×3 cm
– 1x Gummiband 28 cm
– 1x Druckknopf

Es eignet sich jeder nicht dehnbare Stoff, für die Außenseite kannst du zum Beispiel beschichtete Baumwolle nehmen, so sind deine Windeln vor Feuchtigkeit geschützt. Die Angaben entalten bereits Nahtzugaben von 0,5 cm.

Bügel zunächst die Vlieseline auf die linke Seite des Außenstoffs und lasse das Ganze abkühlen. Währenddessen kannst du die Taschen vorbereiten. Falte den Stoff für die kleinen Taschen einmal in der Mitte und steppe die lange geschlossene Seite einmal ab. Nun nimmst du dir den Stoff für die großen Taschen vor. Bügel dafür eine der langen Seiten 2 cm nach innen, falte das Ganze wieder auf, schlage es zur Hälfte nochmal ein und bügel erneut. Das Ganze steppst du nun so ab, dass die Kante mit 1 cm versäumt ist. Lege nun den Stoff für die kleinen Taschen auf die großen Taschen. Jeweils die offenen Kanten sollten aufeinander liegen. Fixiere das Ganze mit Nadeln und zeichne dir deine gewünschte Aufteilung mit Schneiderkreide ein. Nun kommt das Schnullerband an die Reihe. Falte den Streifen mittig, die rechten Seiten innnenliegend und nähe die beiden langen Seiten zusammen. Wende das Ganze und markiere 1 cm vom unteren Ende und 7 cm vom oberen um den Druckknopf anzubringen, was du auch direkt machen kannst. Breite nun den Innenstoff mit rechts nach oben vor dir auf. Lege jeweils zur linken und zur rechten Seite bündig die vorbereiteten Taschen auf den Stoff. Die offenen Enden schließen rechts und links mit dem Stoff ab. Befestige das Schnullerband mit einer Stecknadel in der Mitte. Jetzt kannst du die langen Seiten oben und unten festnähen um es später einfacher zu haben (bleibe aber in der Nahtzugabe). Nähe nun das Gummiband ein. Markiere dir dafür oben und unten 5 cm von der rechten Kante, lege das Gummi locker auf und nähe es innerhalb der Nahtzugabe fest. Das fertige Innenteil legst du nun auf rechts auf den Außenstoff und schließe die Innenseiten mit einer Wendeöffnung von ca. 10 cm. Jetzt musst du nur noch wenden und die Wendeöffnung schließen – fertig ist deine Windeltasche.

 

ähnlicher artikel