Eine stabile Holztreppe selber bauen

Ob zum Dachboden, in eine andere Etage oder kleinen Aufgang für eine Erhöhung - Holztreppen sind vor allem im Innenbereich sehr beliebt. Das Material versprüht einen rustikalen Charme und sorgt für mehr Gemütlichkeit, als Treppen aus anderen Materialien. Treppen lassen sich mit ein wenig handwerkliche, Geschick selber bauen. Praktische Anleitungen findest du hier.

Holtreppenrenovierung

Dieses Video zeigt dir, wie eine alte Holztreppe saniert und mit neuen, selbst gemachten Holzstufen aus Buche-Leimholz bestückt wurde. Dieses Video kann dir Anregungen für dein eigenes Treppenprojekt geben.

Eine Holztreppe für den Innen- oder Außenbereich lässt sich mit ein wenig Know-How selber bauen. Für den Bau von Treppen gibt es aber baurechtliche Bestimmungen, die eingehalten werden müssen.

Holztreppe Eigenbau – Was muss ich beachten?

  • Eine geradläufige Treppe muss mindestens 100 cm breit sein (in abgeschlossenen Wohnungen 80 cm) und über einen Handlauf verfügen, der nicht tiefer als 75 cm sitzt. Ab 125 cm Treppenbreite wird auf beiden Seiten ein Handlauf benötigt.
  • An der offenen Treppenseite muss ein Geländer mit mindestens 90 cm Höhe angebracht werden, dessen Streben einen Abstand von höchstens zwölf Zentimeter haben darf. Bei einer Absturzhöhe von mehr als 12 m muss das Geländer 110 cm hoch sein.
  • Am Treppenbeginn darf sich keine Tür befinden, die in Treppenrichtung auf geht.
  • Die Trittstufen sollten nicht niedriger als 45 mm sein, das Auftrittmaß sollte zwischen 25 und 30 cm liegen.
  • Wird die Treppe von Kindern benutzt, sollte der Stufenabsatz maximal 12 cm betragen. Generell darf die Stufenhöhe nicht höher als 19 cm sein.
  • Die Baurechtlichen Bestimmungen sind von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Informiere dich vor Baubeginn bei der zuständigen Baubehörde über die bei dir geltenden Gesetze in der Landesbauordnung.

Alle Angaben ohne Gewähr.
ähnlicher artikel