Gutschein selber machen – Kreativ schenken

Wer Gutscheine schenkt ist unkreativ? Weit gefehlt! Es gibt zahlreiche individuelle Möglichkeiten für kreative und außergewöhnliche Gutscheine. Die besten haben wir hier für dich zusammen gestellt.

Gutschein in Schachtel liebevoll verpackt

Wie du eine Explosionsbox mit Fächern für Gutscheine selber basteln kannst, erfährst du in diesem Video. Lass dich zu kreativen Gutscheingestaltung inspirieren.

Wer sich Gedanken über die Vorlieben des Beschenkten macht, kann mit einem Geschenkgutschein genauso viel Freude erzielen, wie mit einem ‚richtigen‘ Geschenk. Es gibt aber ein paar wichtige Dinge dabei zu beachten.

Gutschein verschenken – So gelingt’s

  • Keine Wertgutscheine. Einen Wertgutschein zu verschenken gilt oft als unpersönlich und unkreativ. Wenn du lieblos ein wahlloses Geschäft aussuchst, ist das auch so. Kennst du aber den Geschmack des Beschenkten, beziehungsweise weißt, was er dringend gebrauchen könnte, kannst du auch Wertgutscheine individuell gestalten. Näht das Geburtstagskind beispielsweise gerne, schenke ihm einen Gutschein für einen Stoffladen, den du individuell mit Nadeln, Stoff und Garn basteln kannst.
  • Sammel Ideen. Über das Ganze Jahr verteilt, kannst du bereits Ideen für einen kreativen Gutschein sammeln. Notiere dir Aussagen, die dein Gegenüber zufällig fällt und nutze diese, um das Geschenk individuell zu gestalten. Der Beschenkte wollte schon immer mal einen Heißluftballonflug ausprobieren oder könnte mal wieder ein Wellness-Wochenende in der Therme gebrauchen? Sammel diese Aussagen und passe dein Geschenk individuell an.
  • Arbeite mit Bildern. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Und daher eignet es sich perfekt als Grundlage für einen persönlichen Gutschein. Verschenkst du zum Beispiel an deine Mutter einen Gutschein für einen Frühjahrsputz, dann fotografiere dich mit Putzeimer, Putzlappen und Putzmitteln und benutze dieses Bild zur Gestaltung des Gutscheins.

ähnlicher artikel