Wie mache ich einen Flummi selber?

Du wolltest schon immer wissen, wie du dir einen eigenen Flummi basteln kannst? Hier findest du Anleitungen für Flummis aus Loom Bands, aus Maisstärke oder Bastelkleber. Viel Spaß!

Ein eigener Flummi selber gemacht

Aus Loom Bands kannst du dir mit dieser Anleitung ganz einfach einen eigenen Flummi zusammen stellen. Es ist ganz leicht, schau es dir an.

Du wolltest schon immer wissen, wie es funktioniert, dass ein Flummi so munter springt? Bastel dir einfach selbst einen und finde es heraus.

Ein eigener Flummi – So geht’s!

Für deinen eigenen Flummi brauchst du folgendes Material:

– eine Mikrowelle
– eine Tüte mit Zipper-Verschluss
– eine Schüssel und einen Löffel
– 1 gehäufter Teelöfel Maisstärke
– 3 Tropfen Maiskeimöl
– 2 Teelöffel Wasser
– Lebensmittelfarbe

Bevor du los legst, frag bitte einen Erwachsenen, ob er dir bei diesem Experiment hilft.

Als erstes mischst du das Wasser, das Maiskeimöl und die Maisstärke in der Schüssel zusammen und verknetest alles gut miteinander. Jetzt kannst du Lebensmittelfarbe nach deinem Wunsch dazu geben. Die Masse füllst du als nächstes in die Tüte und schließt den Verschluss. Nun legst du die Tüte in die Mikrowelle und stellst sie wenige Sekunden auf die höchste Temperatur. Wenn du Tüte sich aufbläht, musst du die Mikrowelle wieder ausschalten. Vorsicht, heiß! Warte jetzt ein paar Minuten und lass einen Erwachsenen die Tüte aus der Mikrowelle holen. Aus der entstandenen Masse kann jetzt ein Ball geformt werden. Nach zwei bis drei Stunden Trockenzeit kannst du endlich mit deinem Flummi spielen. Aber beeile dich! Leider hält dieser Flummi nur zwei bis drei Tage, danach wird er hart und springt nicht mehr.

ähnlicher artikel