Coole und gruselige Faschingsmasken selber machen

Du möchtest dein Faschingskostüm noch etwas aufpeppen, brauchst eine Last-Minute Verkleidung für die Mottoparty oder brauchst eine Bastelidee für einen Kindergeburtstag? Selbst gebastelte Masken gibt es in allen Formen und Farben, die kreativsten Anleitungen haben wir hier für dich zusammen gestellt.

Aufwändige Löwenmaske selber machen

Zu einem furchterregenden Löwenkostüm gehört natürlich eine Tiermaske. In diesem Video erfährst du, wie du eine Löwenmaske aus einem Pappteller selber machen kannst.

Zu einem perfekten Karnevals- oder Faschingskostüm gehört selbst verständlich auch eine Maske. Aber auch ganz ohne Kostüm können Masken schon große Wirkung erzielen.

Einfache Maske aus Pappmaché

Die einfachste aller Möglichkeiten, eine Maske zu basteln, ist Pappmaché. Du brauchst:

– einen Luftballon in deiner Wunschgröße
– Zeitungspapier
– Kleister
– Pinsel
– Nadel
– Farbe und Gestaltungsmaterial
– Gummiband

Als erstes bläst du den Luftballon auf. Je nach Größe deiner Maske musst du den Luftballon wählen. Möchtest du, dass die Maske perfekt auf dein Gesicht passt, messe dein Gesicht und plane rechts und links ca. einen halben Zentimeter mehr mit ein. Zeichne mit einem Filzstift die Umrisse deiner späteren Maske auf den Luftballon. Reiße nun das Zeitungspapier in kleine Schnipsel, die du mit dem Kleister auf den Luftballon klebst. Du brauchst nicht unbedingt Bastelkleister, Tapetenkleister tut es auch und ist viel günstiger. Möchtest du eine Halbmaske machen, musst du natürlich nur einen Teil der Maske bekleben. Verwende ruhig mehrere Lagen Zeitungspapier. Je dicker, umso stabiler wird deine Maske später. Mindestens vier Schichten solltest du verwenden. Jetzt musst du deinen Luftballon mindestens 24 Stunden trocknen lassen. Mit einer Nadel bringst du den Luftballon zum Platzen und schneidest mit deiner Schere die Form aus deiner Pappmachékugel, die du im Vorfeld aufgezeichnet hast. Jetzt kannst du deine Maske nach Lust und Laune bemalen oder bekleben. Ist alles getrocknet, kannst du ca. auf Höhe der Augen links und rechts ein Loch in die Maske stechen und diese mit einem Gummiband an deinem Kopf befestigen.
ähnlicher artikel