Natürliche Dachbegrünung selber machen

Durch Bepflanzung lässt sich jedes Flachdach enorm aufwerten. Auch für die Luft und den Ablauf des Regenwassers ist eine Dachgegrünung von Vorteil. Wer dabei auf Marke Eigenbau setzt kann eine Menge Geld sparen und das Dach komplett nach seinen Wünschen gestalten. Wichtige Tipps zum Selbermachen von Dachbegrünungen gibt es hier.

Tipps zum Selbstbau und zur Pflege von Gründächern

Welche Grundlagen sind bei der Dachbegrünung zu beachten und wie pflegt man Gründächer richtig? Hier werden alle wichtigen Fragen beantwortet.

Eine Dachbegrünung hat viele Vorteile: Die Luft in Städten wird verbessert, Lärm wird gedämpft und Regenwasser kann besser ablaufen. Zudem leben Flachdachabdichtungen unter dem Schutz eines grünen Daches länger.

Förderung von Dachbegrünung

Einige Städte und Gemeinden fördern finanziell die Anlage eines Gründachs. Dabei wird zwischen drei Arten der Förderung unterschieden:

  1. Direkte finanzielle Förderung bedeutet, dass Verwaltungen finanzielle Zuschüsse zum Bauvorhaben vergeben. Zum Beispiel in Form von Beteiligungen bei Herstellkosten oder pro Quadratmeter.
  2. Indirekte finanzielle Förderungen erscheinen beispielweise durch reduzierte Abwasserrechnungen. Informationen dazu erteilen Tiefbau-, Steuerämter oder die Stadtwerke.
  3. Als Ausgleichsmaßnahmen werden Dachbegrünungen entsprechend § 19 des Bundesnaturschutzgesetzes anerkannt.

Planung eines Gründaches

Bevor du eine Dachbegrünung planst, musst du einige wichtige Dinge prüfen. Dazu gehört:

  • Die Tragkraft des Daches. Eine Dachbegrünung belastet ein Dach noch einmal zusätzlich. Extensive Begrünungen wiegen 60 – 80 kg. Bei intensiven Begrünungen musst du mit über 100 kg rechnen.
  • Die Dachneigung. Als ideal werden Dachneigungen von 0 bis 5 Grad angesehen. Bei einer schrägeren Dachlage sind statische Begutachtungen durchzuführen.
  • Der Durchmesser und die Position des Dachlaufes. Der Dachlauf muss einen ausreichend großen Durchmesser haben und an einer geeigneten Stelle liegen.
  • Die Dachabdichtung. Die Abdichtung muss selbst unter dem Gewicht des Gründaches ausreichend dicht bleiben.

Extensiv oder intensiv?

Diese Frage musst du dir im Vorfeld stellen. Extensive Bepflanzungen verfügen nur über eine Substratschicht und werden mit Kakteen, Moosen und Sukkuleten beflanzt. Intensiven Begrünungen liegt ein vollständiger Bodenaufbau zugrunde. Diese Variante ist daher wesentlich teurer und pflegeintensiver.
ähnlicher artikel