Cajón selber bauen – So baust du dir eine Kistentrommel

Eine Cajón oder Kachon ist eine Kistentrommel aus Peru. Während der Spieler auf der Kiste sitzt, trommelt er mit den Händen oder vereinzelt auch mit einem Besen. Eine Cajón lässt sich mit ein wenig handwerklichem Geschick selber bauen. Wir zeigen dir, wie du dabei vorgehen musst.

Bau dir deine eigene Cajon

In diesem Video siehst du die einzelnen Schritte des Baus einer eigenen Kistentrommel. Hol dir Inspirationen und Ideen für dein Trommelprojekt.

Das spanische Wort „Cajón“ bedeutet so viel wie „Schublade“ oder auch „(Holz-)Kiste“. Es steht für eine peruanische Kistentrommel, bei der der Klang mit den Händen oder vereinzelt einem Besen erzeugt wird, während der Spieler auf seinem Instrument sitzt. Wer ein wenig handwerkliches Geschick im Umgang mit Holz mitbringt, kann sich eine eigene Cajón leicht selber bauen. Anleitungen zum Selberbauen findest du oben aufgelistet.

Cajón – Die etwas andere Trommel

Statt aus Fell oder einer Folienbespannung bestehen die Schlagflächen sowie der Korpus einer Cajón aus Holz. Dadurch erzeugen sie einen außergewöhnlichen Klang. Wer mit seiner selbst gebauten Cajón ein wenig üben möchte, kann sich an drei einfachen Schlägen versuchen.

Für den Bass-Schlag schlägst du mit der hohlen Hand oder der Handinnenfläche auf deine Trommel.

Beim Snare- oder Crash-Schlag schlägst du mit flachen Fingern auf den oberen Bereich der Cajón.

Für das Tipping benötigst du Fingerspitzengefühl. Schlage mit den Fingerspitzen hart auf den Rand der Trommel.

Probiere aus, welche unterschiedlichen Töne deine Cajón erzielen kann. Je nachdem, ob du die flache Hand, die Fingerspitzen oder den Handballen benutzt ertönt ein anderer Klang. Auch die Intensität deines Schlages sorgt für eine Variation des Klangs.

Übrigens: Obwohl der spanische Artikel für die Cajón männlich ist, hat sich im deutschen Sprachraum „die Cajón“ durchgesetzt.
ähnlicher artikel