Bumerang selber bauen – So geht’s!

Ein Bumerang ist ein faszinierendes Sportgerät. Warum kommt ein Bumerang wieder zurück und wie baue ich mir einen eigenen? Antworten auf diese Fragen findest du hier.

Bau dir einen einfachen Bumerang selber

Dieses Video zeigt dir den einfachen Bau eines Bumerangs für Kinder. Ganz leicht zum selber Nachbauen.

Ein Bumerang war ursprünglich eine Wurfwaffe, die bei der Jagd im australischen Outback verwendet wurde. Heutzutage kennt man ihn als ein Sportgerät, das zu seinem Werfer zurück kehrt. Es gibt Bumerangs in verschiedenen Ausführungen. Mit zwei, drei oder vier Flügeln. Die einfachste Variante stellt der Bumerang mit zwei Flügeln dar.

Einen eigenen Bumerang bauen

Besorge dir als Material für dein Wurfgeschoss am besten vielschichtiges Sperrholz. Zudem benötigst du eine Laub- oder Stichsäge, eine Feile, Schleifpapier und Holzgrundierung. Möchtest du deinen Bumerang noch an malen, benötigst du noch bunte Holzlacke.
Zunächst benötigst du die Form des Bumerangs. Lade dir dazu eine der oben aufgeführten Vorlagen herunter, drucke sie aus und übertrage sie auf dein Holzstück. Bruchfester wird dein Bumerang, wenn du die Form so aufzeichnest, dass die Maserung des Holzes in waagerechter Richtung auf dem Wurfgerät verläuft.
Mithilfe der Säge sägst du nun als nächstes deinen Bumerang aus. Was im Anschluss folgt, ist der aufwändigste Teil. Dein Bumerang benötigt ein Profil, das du ebenfalls nach der Vorlage auf dein Holzstück aufzeichnest. Mit einer Feile arbeitest du dieses Profil nun heraus. Die Stirnkante sollte dabei rund, die Schrägkante gerade gearbeitet werden. Welche Kante genau welche ist, wird dir oben in den einzelnen Anleitungen erklärt. Im Anschluss an die Profilierung bearbeitest du dein Holz mit der Grundierung. Ist diese trocken kannst du deinen Bumerang nach Lust und Laune noch farbig lackieren.

ähnlicher artikel