Duftende Bodylotion selber machen

In vielen handelsüblichen Crèmes und Bodylotions befinden sich Zusatzstoffe, gegen die man allergisch sein kann oder die der Haut mehr schaden, als dass sie gut tun. Mit einfachen Rezepten und Naturprodukten lässt sich Bodylotion super selber machen.

Reichhaltige Körpercreme für trockene Haut

Mit diesem Rezept gelingt es jeder Beautyqueen zuhause ihre eigene Bodylotion zusammen zu stellen. Das Beste - es werden nur Naturprodukte benutzt.

Eine Lotion ist im Gegensatz zu einer Crème flüssiger und lässt sich dadurch leichter am ganzen Körper und nicht nur auf einzelnen Hautpartien anwenden.

Grundlagen für die perfekte Bodylotion

Ein wichtiger Bestandteil für die verschiedensten Lotions ist Öl. Mandelöl, Lavendelöl oder Rosenöl erzeugen einen herrlich angenehmen Duft auf der Haut und hinterlassen einen schützenden Film. Auch Honig, Bienenwachs oder Sheabutter bieten sich als Grundzutaten an. Und auch wenn es sich nicht so anhört, selbst für fettige Haut ist eine Bodylotion mit Öl unabdingbar. Eine Mischung aus Aprikosenöl, Mandelöl, Olivenöl und Honig bietet perfekten Schutz. Denn selbst eine fettige Haut benötigt Feuchtigkeit.
Die meisten Lotions lassen sich noch nicht sofort nach Herstellung benutzen, sondern sollten noch mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen und abkühlen, bevor sie auf der Haut verstrichen werden.
Um eine allergische Reaktion am ganzen Körper zu vermeiden, trägst du die Lotion am besten zuerst auf einer kleinen Hautstelle auf, bevor du dich großzügig damit eincremst.

ähnlicher artikel