Einen plätschernden Bachlauf selber bauen

Ein leise plätschernder Bachlauf kann einen Garten enorm aufwerten. Als Ergänzung zu einem Teich oder eigenständiges Gartenelement sorgt er für eine gemütliche Atmosphäre. Ein Bachlauf lässt sich mit den richtigen Mitteln selbst anlegen. Wir haben die besten Anleitungen für dich zusammen gestellt.

Einen Bachlauf selber bauen

Dieses Video zeigt dir, was du beachten musst, wenn du einen eigenen Bachlauf anlegen möchtest und welche Schwierigkeiten sich dabei ergeben können.

Ein munter plätschernder Bach im eigenen Garten sorgt für eine angenehme, gemütliche Stimmung. Das murmelnde Wasser beruhigt Seele und Gemüter. Beim Bau eines eigenen Bachlaufs müssen einige wichtige Dinge beachtet werden.

Wichtige Hinweise zum Bau eines eigenen Bachlaufs

  1. Die Planung
    Überlege dir zunächst, wo genau dein Bach im Garten verlaufen soll. Beziehe dabei die Gegebenheiten wie Sträucher und Bäume mit ein. Beginne am besten im späten Frühling mit dem Bau. Es darf nicht mehr zu kalt sein, denn sonst gefriert der Wasserlauf. Möchtest du Wasserpflanzen einsetzen, darf es auch nicht zu spät im Jahr sein, sonst wachsen diese nicht mehr.
  2. Das Material
    Im Handel gibt es spezielle Bachlaufschalen zu kaufen, die du verwenden kannst. Dabei handelt es sich um Schalen aus Kunststoff und Beton, die denen von Gartenteichen sehr ähnlich sind. Alternativ kannst du aber auch auf einfache Teichfolie ausweichen. Dabei bist du in der Formgestaltung wesentlich flexibler, Bachlaufschalen geben dir weitesgehend den Lauf des Baches vor. Wie du bei welchem Material vor gehen musst, erfährst du oben unter dem untersten Link.
  3. Die Mündung
    Dein Bach mündet entweder in einen Teich oder in ein Auffangbecken, von dem aus das Wasser durch eine Pumpe wieder zurück zum Anfang transportiert wird. Das kann durch einen Schlauch passieren, der mit einem Quellstein verbunden ist.

ähnlicher artikel