Außentreppe selber bauen – 6 Anleitungen auf einen Blick

Du benötigst eine neue Außentreppe und möchtest dich im Selberbauen versuchen? Dieses Heimwerkerprojekt lässt sich von jedem mit ein wenig handwerklichem Geschick realisieren. Hole dir hier wichtige Tipps, was du beachten musst und wie du eine Stein- oder Holztreppe für den Außenbereich selber bauen kannst.

Stahltreppe im Eigenbau

Den Bau einer Stahltreppe für den Außenbereich kannst du dir hier im Zeitraffer anschauen. Hole dir Inspirationen und wichtige Hinweise zum Selberbauen.

Treppe ist nicht gleich Treppe. Und wer eine Außentreppe für Garten- oder Eingangsbereich bauen möchte, muss einiges beachten.

Wichtige Kriterien für eine Außentreppe

  • Bei der Konstruktion deiner Treppe solltest du darauf achten, dass sie selbst bei Regen rutschfest und sicher ist. Das erreichst du, in dem du die Treppenstufen leicht geneigt konstruierst. So kann das Regenwasser besser ablaufen, im Winter sammelt sich nicht zu viel Schnee und Glatteis wird vermieden.
  • Wähle dein Material weise:
  1.  Beton: lässt sich leicht verarbeiten, ist kostengünstig und langlebig. Hat zudem eine hohe Feuerfestigkeit.
  2. Metall: sehr schnelle Verarbeitung, pflegeleicht und sehr flexibel einsetzbar.
  3. Holz: leichte Verarbeitung eines natürlichen Baustoffs, der eine geräuscharme Begehung möglich macht.
  4. Stein: sehr belastungsfähig, langlebig und pflegeleicht, dafür teurer.
  • Plane ein Geländer mit ein, das vor allem bei schlechter Witterung für mehr Sicherheit sorgt. Laut Norm musst du ab einer Absturzhöhe von einem Meter ein Geländer einplanen, das mindestens 90 cm hoch ist. Bei einer Absturzhöhe von mehr als 12 Metern mindestens 1,10 Meter.
  • Außentreppen unterliegen baurechtlichen Vorschriften und Bestimmungen. Maßgeblich ist hier DIN 18065, die besagt, wie breit Stufen sein müssen und in welche Höhe du den Handlauf anbringen musst. Informiere dich auch, ob du für ein größeres Bauprojekt eine Baugenehmigung bei deiner Gemeinde einholen musst. Die Bauordnungen unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland. Bei deinem örtlichen Bauamt kannst du dich ausreichend informieren.

ähnlicher artikel